Wildererweg Pyhrn Priel

Beim Wandern auf den Wildererwegen Pyhrn-Priel findet jeder genau die Herausforderung, die er sucht. Unter dem Motto „So wild wie du“ kann man auf den Wanderwegen, zwischen Mai und Oktober, der Geschichte der Wildschützen folgen.
Ob Schnitzeljagd, historischer Kriminalfall oder sportliches Abenteuer, hier kommt bestimmt jeder auf seine Kosten.

Für Familien bietet sich besonders der Hutberg-Rundweg an. Bei einer wilden Schnitzeljagd kommt der Spaß auf keinen Fall zu kurz. Es gibt verschiedene Stationen mit vielen Herausforderungen. Unterstützt wird man dabei von einer App die als Spielbrett dient. Wer sich für diesen Weg entscheidet, ist ca. 3,5 Stunden unterwegs.

Historisch Interessierte können am Johann Farnberger Steig eine Zeitreise zum Tatort Mayralm unternehmen.
1923 kam es dort zu dem Zusammenstoß zwischen Jäger und Wilderer. Bei einem Schusswechsel kamen Jäger Vinzent Hobel und der Wilddieb Johann Farnberger zu Tode. Mit Infofolder oder der Wildererweg-App die als Zeitmaschine dient, kann man den Spuren dieses Kriminalfalls folgen und selbst versuchen, diesen bis heute ungeklärten Fall zu lösen.
Für diesen Weg sollte man ca. 6 Stunden einplanen.

Der Fürst Schwarzenberg Run ist ein steiler Berglauf für sportliche Abenteurer mit viel Ausdauer. Die Teilnehmer können, wenn erst mal oben angekommen, den Blick auf den Gleinkersee und auf den Schwarzenberg genießen.
Dieser Weg nimmt ca. 3 Stunden in Anspruch. Die Zeit wird durch die App gemessen und die Besten haben die Chance auf der Online Hall of Fame zu erscheinen.

Natur und Geschichtserlebnis werden im Wilderermuseum St.Pankraz bestens kombiniert.
Die geschichtlichen und sozialen Hintergründe der Wilderei werden ebenso dokumentiert, wie Bestrafungen der Wildschützen und Wildererschicksale.

Viel Spaß in der Pyhrn Priel Region und beim Wandern auf den Wildererwegen.

Liebe Grüße Euer Hotel Lavendel Blog -Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.